The Mudcat Café TM
Thread #116602   Message #2508306
Posted By: Q (Frank Staplin)
05-Dec-08 - 12:58 AM
Thread Name: Origins: Lili Marleen
Subject: RE: Origins: Lili Marleen
I should have said the last two verses instead of 'last verse'.

Different writers have treated the story differently; Leibowitz and Miller may have approached it as a romance.

Sigmund Freud's grandson, writing for the Freud Center at the Salus Institut, had this to say (leaving part in German) to avoid mis-translation:
"Mitzi and Moritz [Freud] had two daughters, the younger named Lilly, born in November, 1888. She married the thespian Arnold Marlé in July, 1918. Before their marriage, they were friends with the Berlin librettist Hans Leip. Im Jahre 1915 wechseite sie das Objekt ihrer Zuneigung von Leip zu Marlé, ihrem zukünftigen Mann. Leip was sehr getroffen und entäuscht, und um sich zu rächen schrieb er sein später sehr bekanntess Soldatenlied, Lilly Marleen.
Das heißt er hat sie als Soldatenhure bezeichnet, und um nicht in Schwierigkeiten zu kommen hat er den Namen ein "en" angehängt. Meine Cousine zweites Grades, Lilly hat immer behauptet das sie die Lilly Marleen war, aber man hat es ihr nicht glauben wollen. Erst Nachforschungen bei Hans Leip haben die Wahrheit ergaben, er gab zu dass er die Lilly Marlé "gut gekannt hatte"! Komisch, dass so viele Deutschen Soldaten ein Lied über eine jüdische Nichte Freuds gesungen haben".

Interesting- the German soldiers singing about Freud's Jewish niece!