Lyrics & Knowledge Personal Pages Record Shop Auction Links Radio & Media Kids Membership Help
The Mudcat Cafemuddy

Post to this Thread - Sort Descending - Printer Friendly - Home


Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder

*#1 PEASANT* 04 Dec 10 - 02:07 PM
michaelr 04 Dec 10 - 07:24 PM
Allan C. 05 Dec 10 - 05:59 AM
*#1 PEASANT* 05 Dec 10 - 07:35 AM
GUEST,Jim Martin 05 Dec 10 - 08:25 AM
Allan C. 06 Dec 10 - 06:33 AM
alanabit 06 Dec 10 - 07:37 AM
*#1 PEASANT* 06 Dec 10 - 11:07 AM
Share Thread
more
Lyrics & Knowledge Search [Advanced]
DT  Forum
Sort (Forum) by:relevance date
DT Lyrics:





Subject: Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder
From: *#1 PEASANT*
Date: 04 Dec 10 - 02:07 PM

Soon....St. Martin's Celebration Book out....but till then...

St. Martin of Tours- German songs of celebration of his day.

Songs - Martinslieder

There are many Martinsieder. Here are some of the best known along with a few more obscure ones.

Ich geh mit meiner Laterne

________________________________________
Ich geh mit meiner Laterne        I Go with My Lantern

Ich geh' mit meiner Laterne        I go with my lantern
Und meine Laterne mit mir.        And my lantern goes with me.
Dort oben leuchten die Sterne,        Up above the stars are shining,
Hier unten, da leuchten wir.        Down here we're shining.
Der Hahn, der kräht, die Katz miaut.        The rooster, he crows; the cat meows.
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.
Der Hahn, der kräht, die Katz miaut.        The rooster, he crows; the cat meows.
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.

Ich geh' mit meiner Laterne        I go with my lantern
Und meine Laterne mit mir.        And my lantern goes with me.
Dort oben leuchten die Sterne,        Up above the stars are shining,
Hier unten, da leuchten wir.        Down here we're shining.
Der Martinsmann, der zieht voran.        St. Martin, he marches on.
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.
Der Martinsmann, der zieht voran.        St. Martin, he marches on.
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.

Ich geh' mit meiner Laterne        I go with my lantern
Und meine Laterne mit mir.        And my lantern goes with me.
Dort oben leuchten die Sterne,        Up above the stars are shining,
Hier unten, da leuchten wir.        Down here we're shining.
Laternenlicht, verlösch mir nicht!        Lantern light, don't go out on me!
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.
Laternenlicht, verlösch mir nicht!        Lantern light, don't go out on me!
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.

Ich geh' mit meiner Laterne        I go with my lantern
Und meine Laterne mit mir.        And my lantern goes with me.
Dort oben leuchten die Sterne,        Up above the stars are shining,
Hier unten, da leuchten wir.        Down here we're shining.
Ein Lichtermeer zu Martins Ehr!        A sea of light in honor of Martin.
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.
Ein Lichtermeer zu Martins Ehr!        A sea of light in honor of Martin.
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.

Ich geh' mit meiner Laterne        I go with my lantern
Und meine Laterne mit mir.        And my lantern goes with me.
Dort oben leuchten die Sterne,        Up above the stars are shining,
Hier unten, da leuchten wir.        Down here we're shining.
Mein Licht ist aus,        My light is out,
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.
Wir geh'n nach Haus,        We're going home,
Rabimmel, rabammel, rabum.        Rabimmel, rabammel, rabum.

Laterne, Laterne


Laterne, Laterne
Sonne, Mond und Sterne.
Brenne auf, Mein Licht,
Brenne auf mein Licht
Abeer nur meine liebe
Laterne nicht

Sankt Martin


Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin ritt duch Schnee und Wind,
sein Ross, das trug ihn fort geschwind.
Sankt Martin ritt mit leichtem Mut:
sein Mantel deckt ihn warm und gut.

Im Schnee Saß, im Schnee Saß,
im Schnee, da sass ein armer Mann,
hat' Kleider nicht, hat' Lumpen an
"O helft mir doch in meiner Not,
sonst ist der bittre Frost mein Tod!"

Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin zog die Zügel an,
sein Ross stand still beim armen Mann,
Sankt Maretin mit dem
Schwerte teilt' den warmen Mantel unverweilt.

Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin gab den Halben still;
der Bettler rasch ihm danken will.
Sankt Martin aber ritt in Eil'
hinweg mit seinem Manteil teil.




Auf die Martinsgans
Im Kanon zu 3 Stimmen
Aus dem 14. Jahrhundert
Martin, lieber Herr mein, nun laßt uns fröhlich sein,
heut zu deinen Ehren und durch den Willen dein,
die Gäns' sollst du uns mehren und den kühlen Wein,
gesotten und gebraten, sie müssen all herein.

Abends, wenn es dunkel wird
Gattung: Martinslied
Sprache: Deutsch
Abends, wenn es dunkel wird und die Feldermaus schon schwirrt,
ziehn wir mit Laternen aus in den Garten hinterm Haus.
Und im Auf- und Niederwallen lassen wir das Lied erschallen:
Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.

Plötzlich aus dem Wolkentor, kommt der gute Mond hervor,
wandelt seine Himmelsbahn wie ein Haupt-Laternenmann.
Leuchtet bei dem Sterngefunkel lieblich aus dem blauen Dunkel:
Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.

Ei, nun gehen wir nach Haus, blasen die Laternen aus,
lassen Mond und Sternlein leuchten in der Nacht allein,
bis die Sonne wird erwachen, alle Lampen auszumachen:
Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.


Durch die Straßen
Gattung: Martinslied
Sprache: Deutsch
Durch die Straßen auf und nieder,
leuchten die Laternen wieder;
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin komm und schaue!

Wie die Blumen in dem Garten
blühn die Laternen aller Arten:
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin komm und schaue!

Und wir gehen lange Strecken
mit Laternen an den Stecken;
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin komm und schaue!
Kommt wir woll'n Laterne laufen
Gattung: Martinslied
Sprache: Deutsch
Kommt wir woll'n Laterne laufen, zündet Eure Kerzen an;
kommt wir woll'n Laterne laufen, Kind und Frau und Mann.
Kommt wir woll'n Laterne laufen, das ist unsere schönste Zeit;
kommt wir woll'n Laterne laufen, alle sind bereit.

Hell wie Mond und Sterne leuchtet die Laterne
bis in weite Ferne übers ganze Land.
Jeder soll uns hören, kann sich gern beschweren,
diese frechen Gören das ist allerhand.

Kommt wir woll'n Laterne laufen, heute bleibt das Fernsehn aus;
kommt wir woll'n Laterne laufen, keiner bleibt zu Haus.
Kommt wir woll'n Laterne laufen, denn wir fürchten nicht die Nacht;
kommt wir woll'n Laterne laufen, das wär doch gelacht.

Hell wie Mond und Sterne leuchtet die Laterne
bis in weite Ferne übers ganze Land.
Jeder soll uns hören, kann sich gern beschweren,
diese frechen Gören das ist allerhand.

Kommt wir woll'n Laterne laufen, bis das letzte Licht verglüht;
kommt wir woll'n Laterne laufen, singt mit uns das Lied:

Hell wie Mond und Sterne leuchtet die Laterne
bis in weite Ferne übers ganze Land.
Jeder soll uns hören, kann sich gern beschweren,
diese frechen Gören das ist allerhand.

Laterne, Laterne
Gattung: Martinslied
Sprache: Deutsch
Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne,
brenne auf mein Licht,
brenne auf mein Licht,
aber nur meine liebe Laterne nicht.

Laterne, Laterne....
Sperrt ihn ein, den Wind,
sperrt ihn ein, den Wind,
er soll warten, bis wir zu Hause sind.

Laterne, Laterne.....
Bleibe hell, mein Licht,
bleibe hell, mein Licht,
sonst strahlt meine liebe Laterne nicht.

Leuchte, leuchte kleine Laterne
Gattung: Martinslied
Sprache: Deutsch
Leuchte, leuchte, kleine Laterne, leuchte wie der helle Mond.
Der am dunklen Abendhimmel zwischen kleinen Sternlein wohnt.

Blinke, blinke, kleine Laterne, blinke wie ein heller Stern.
Leute schauen aus dem Fenster, Sterne haben alle gern.

Glänze, glänze, kleine Laterne, glänze hell in dieser Nacht.
Zwischen großen, grauen Häusern, strahlt heut eine Lichterpracht.

Wiege, wiege, kleine Laterne, wieg Dich sanft in dunkler Nacht.
Kleines Schiff aus Lichterschein, sollst mein Weggefährte sein.


Licht in der Laterne
Gattung: Martinslied
Sprache: Deutsch
Licht in der Laterne, ich geh mit dir so gerne!
Rotes, grünes, goldnes Haus!
Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus.

Alle Leut es sehen, wenn wir Laterne gehen
Rotes, grünes, goldnes Haus!
Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus.

Und wir Kinder singen, dass alle Strassen klingen,
Rotes, grünes, goldnes Haus!
Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus.

Lasst von uns euch sagen: du sollst ein Lichtlein tragen!
Rotes, grünes, goldnes Haus!
Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus.

St. Martin ritt
Gattung: Martinslied
Sprache: Deutsch
Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin ritt
durch Schnee und Wind, sein Ross, das trug ihn
fort geschwind. Sankt Martin ritt mit leichtem Mut,
seinen Mantel deckt ihn warm und gut.

Im Schnee saß, im Schnee saß, im Schnee da saß
ein armer Mann, hat Kleider nicht, hat Lumpen an.
"Oh helft mir doch in meiner Not, sonst ist der bittre
Frost mein Tod."

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin zog die
Zügel an, das Ross stand still beim armen Mann.
Sankt Martin mit dem Schwerte teilt den warmen
Mantel unverweilt.

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin gab den
halben still, der Bettler rasch ihm danken will. Sankt
Martin aber ritt ein Eil hinweg mit seinem Mantelteil.

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin legt sich
still zur Ruh, das tritt im Traum der Herr hinzu. Der
spricht: "Hab Dank, Du Reitersmann, für das was
Du an mir getan!"

2. Martinslieder (S. VI, 81 ff.).

a. Marten Marten Heeren,
De Appel un de Beeren,
De Nötte mag ick geeren,
Siverling, Siverling! schön is de Fru.
De Fru sitt uppen Dake,
Hat en wittet Laken,
Will de ganze Welt bedecken,
Kann nich öwer de Elbe recken.
Wie wünschet den Herrn en gollnen Disch,
Up allen vier Ecken gebraenen Fisch
Un in'r Midde en Gläfchen Wien,
Dat soll den Herrn sin Abendbrot sin
Tau dissen Martenabend,
Tau dissen Martenabend.
Ick hör de Slöttels klingen,
Se werd mick woll wat bringen.
Ick stah hier up de Steine
Un kriege kole Beine.
Lat't mick nich to lange stahn,
Ick mutt hüte Abend noch wiedergahn
Na allen guden Gästen.
Wer mick wat givt is de Beste,
Wer mick Nicks givt, is de Slechste.
Wenn Nichts gegeben wurde, rächte man sich, indem man rief:
Stripp strapp strull!
Dat ole Wiew ia dull;

In Celle gesungen.
Mitgeteilt durch die Sackmanngilde in Hannover.
b. In Lüneburg, vor 50—60 Jahren.
Marten Marten Kögeling
Mit sin vergüldten Flögeling,
Marten is en goden Mann,
De allns schön vergülden kann:
Appeln un de Beern,
Nöt smeckt ok recht god,
Smiet se man in'n Strohhod.
Marie, Marie mak op de Dör,
Da sünd 'n Poar arme Schöler daför.
Giv se wat un lat se gahn,
Himmelrik is opgedahn
För all de jungen Gäst —
Wer mi wat gift, is de best.
Mitgeteilt durch Fr. R.
c. Aus Northeim (um 1830 schon im Aussterben).
Marten, Marten, gaut Mann,
de ösch1) wat vergellen1) kann,
de eppel unn de beeren
de n8te gabt woll me.
(Pause).
Lat ösch nich tau lange stahn
wie mötten balle wieder gahn
wer ösch wat gift is de beste,
(wenn nichts gegeben wurde, nach einer Pause):
Marten, Marten, Trüll;
Wer ösch niks gifft schiete we uppen Süll!
-- Rostock. K. E. H. Krause. d. Aus Bückeburg. In: Korrespondenzblatt des Vereins für Niederdeutsche Sprachforschung, Volumes 93-94, Verein für Niederdeutsche Sprachforschung,1884, p.40.


Martinslied (1)

Wir kommen daher geschritten
       Im Namen des heiligen Martin
Wir kommen euch zu bitten
       Im Namen des heiligen Martins.
Dem Martinstag zu Ehren
Wollt uns Kindern was bescheren!
       Sanct Martin war ein guter Mann,
Er nahm sich der kleinen Kinder an.
Und wenn er auf seinem Schimmel ritt,
So bracht' er den kleinen Kindern was mit.
       So mögt ihr unser gedenken.
Uns Kindern auch was schenken:
       Nüss' und Äpfel und Hingkuchen.
Ihr dürft nicht lang im Hause suchen,
Ihr habt genug an Speis' und Trank;
Für Nüss' und Äpfel und Honigkuchen.
Empfangt ihr unsern schönsten Dank.
       Mag Gott auf allen Wegen und Stegen
             Euch gnädig sein!
       Mag Gott euch immer Heil und Segen
             Hiernieden verleih'n!
Autor: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Titel: Martinslied (1)
Buch: Kinderlieder von Hoffmann von Fallersleben
          (Erste vollständige Ausgabe, Zweite Auflage 1878)



Martinslied (2)

Die Gänse mit dem Gänserich,
Die machen groß Geschrei:
Die beste Zeit für sie verstrich,
Der Sommer ist vorbei.
Gigack, gigack, gigack.

Der Tag ist kurz, lang ist die Nacht.
Die Weid' ist ohne Gras,
Der Sang zum Born und Weiher macht
Im Winter keinen Spaß.
Gigack, gigack, gigack.

Ihr dürft im Schnee und auf dem Eis
Nicht lang mehr barfuß geh'n,
Laßt euer Schrei'n, es ist, wer weiß
Gar bald um euch gescheh'n.
Gigack, gigack, gigack.

Am Martinsabend wandert ihr
Gebraten auf den Tisch,
Und nichts von euch behalten wir
Als nur den Flederwisch.
Gigack, gigack, gigack.

So ist's und ist nun simmerso,
Für uns nur lebtet ihr,
Wir sind des Gänsebratens froh,
Ihr schweigt, doch singen wir
Gigack, gigack, gigack.
Autor: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Titel: Martinslied (2)
Buch: Kinderlieder von Hoffmann von Fallersleben
          (Erste vollständige Ausgabe, Zweite Auflage 1878)


Post - Top - Home - Printer Friendly - Translate

Subject: RE: Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder
From: michaelr
Date: 04 Dec 10 - 07:24 PM

I remember singing that first one as a child, processioning with candlelit lanterns. Don't know what the occasion was, and I don't know anything about St Martin. Background, please?


Post - Top - Home - Printer Friendly - Translate

Subject: RE: Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder
From: Allan C.
Date: 05 Dec 10 - 05:59 AM

Here is the Wikipedia blurb:

http://en.wikipedia.org/wiki/St._Martin%27s_Day#Historical_meaning_of_Martinmas


Post - Top - Home - Printer Friendly - Translate

Subject: RE: Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder
From: *#1 PEASANT*
Date: 05 Dec 10 - 07:35 AM

I ran into it at my German Lutheran church in baltimore- Umzug- procession of small children carrying lanterns-I played several songs on the alto horn for them. They observe re enactment of the sharing of the cloak-Martin gives begger man half of his cloak then martin sees jesus in a dream with the cloak half.....they are given wickemen- men made out fo paistry with clay pipes. Adults drink gluwein and have food


Post - Top - Home - Printer Friendly - Translate

Subject: RE: Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder
From: GUEST,Jim Martin
Date: 05 Dec 10 - 08:25 AM

The Wikipedia blurb link:

http://en.wikipedia.org/wiki/Martinmas


Post - Top - Home - Printer Friendly - Translate

Subject: RE: Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder
From: Allan C.
Date: 06 Dec 10 - 06:33 AM

Thanks, Jim. Dunno what happened to mess up the link.


Post - Top - Home - Printer Friendly - Translate

Subject: RE: Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder
From: alanabit
Date: 06 Dec 10 - 07:37 AM

St. Martin's Festival coincides with the opening of Carnival season over here. They are both on November 11. It is rather a charming custom when the kids go around singing with their lanterns. Both mine are a little bigger now, but it has very much been part of their culture and they will, no doubt pass it on to their kids in time.


Post - Top - Home - Printer Friendly - Translate

Subject: RE: Lyr Add: German St. Martin's Songs- Martinslieder
From: *#1 PEASANT*
Date: 06 Dec 10 - 11:07 AM

We don't do much pre advent festivities. They have lost the concept that advent is a period of fasting.


Post - Top - Home - Printer Friendly - Translate
  Share Thread:
More...

Reply to Thread
Subject:  Help
From:
Preview   Automatic Linebreaks   Make a link ("blue clicky")


Mudcat time: 21 August 1:59 AM EDT

[ Home ]

All original material is copyright © 1998 by the Mudcat Café Music Foundation, Inc. All photos, music, images, etc. are copyright © by their rightful owners. Every effort is taken to attribute appropriate copyright to images, content, music, etc. We are not a copyright resource.